Literaturkritik | Mein wunderbarer Blumengarten

Bibliothek Blumen & Bäume Werbung

Werbung da Autorennennung und Verlagsnennung– unbezahlt & unbeauftragt

Blumenfreude pur! Ein Must-have für jeden Gärtner und jede Blumenliebhaberin! (Thad Orr, Garden Design Magazine)

Willkommen in der wunderbaren Blütenpracht von Floret Farm, wo Hunderte von Schnittblumenvaritäten wachsen, aus denen Erin Benzakein, die Gründerin dieser zauberhaften Blumenpracht, hinreißende Sträuße und Arrangements zusammenstellt. Von einzelnen Prachtexemplaren an Rosen und Pfingstrosen über Gartenschönheiten wie Flieder und Narzissen bis hin zu ungewöhnlicheren Ergänzungen wie Japanische Anemonen und blühende Winterzweige – dieses Buch bietet Anregungen und Tipps für ungewöhnliche Zusammenstellungen und alle Jahreszeiten. Die wunderbare Fotografie von Michèle Waite fängt den Charme und Zauber des Gartens und der hier wachsenden Pflanzen ein.

Ein Buch für alle die, die Schnittblumen lieben und sich das ganze Jahr mit Blumen aus ihrem eigenen Garten versorgen wollen. Erin zeigt, wie’s geht!


Aus dem Amerikanischen von Karin Heimberger-Preisler
Originaltitel: Floret Farm’s Cut Flower Garden. Grow, harvest & arrange stunning seasonal blooms
Originalverlag: Chronicle Books
Verlag: DVA Bildband
Gebundenes Buch, Pappband,
308 Seiten
ISBN: 978-3-421-04088-6
Verkaufspreis: 32,00 Euro


Literaturkritik

Wahrscheinlich ist dir meine Blumenliebe mittlerweile bekannt und das ich für Blumenbücher aber auch Blumenbilder immer, immer, immer, immer, immer wieder schwärme und ja, auch dieses Mal schwärme ich für ein weiteres Blumenbuch. Alleine die ersten Seiten wurden so wunderschön gestaltet, dass ich jede Seite mit Sicherheit einige Minuten ansehen und auf mich wirken lassen musste. Meine Liebe zu bunten Blumen hat es noch verstärkt. Ein Blumenbuchschatz.

Das Inhaltsverzeichnis zeigt vielerlei Themen zum wunderbaren und eigenen Blumengarten auf. Die Planung dessen, die ersten Schritte, welches Handwerkzeug man braucht und was was ist. Ich selbst wusste gar nicht was es alles gibt und die Werkzeuge alle heißen. Meine Großeltern, die in diesem Bereich sehr viel Erfahrung und Wissen gesammelt haben – über Jahre versteht sich, hätten mir es heute sagen können, was was ist. Nun aber durfte ich es mir anlesen und kann demnächst im Baumarkt mehr benennen als vorher und nun weiß ich auch, was ich brauche und was nicht. Ich mag es wenn ich mein Wissen in diese Richtung erweitern kann.

Das Buch ist zudem in unsere Jahreszeiten unterteilt. Den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter. Dort erfährt man die Aufgaben welche man von Jahreszeit zu Jahreszeit hat, was sogar essbar ist und vieles, vieles mehr. Es ist wirklich allumfassend und inspirierend, interessant und so blumig. Alleine die Einleitung und ja, du musst diese lesen war einfach nur schön. Nicht nur von der Gestaltung her, sondern von dem was geschrieben wurde.

Und um nicht noch mehr zu schwärmen oder in den Blumenrauch zu verfallen, möchte ich mit folgenden Worten diese Literaturkritik abschließen: Blumig, Inspirativ, Wissenschenkend. Für Blumenfreundinnen wie mich ein wahrer Schatz den man im Regal stehen haben muss.

 

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply