Gastbeitrag zur Friday Woman Kampagne | Von Fragen und der Chance

Werbung da Autorennennung, Blognennung und Blogverlinkung – unbezahlt & unbeauftragt Für mein Leben hatte ich Pläne. Und Zukunftsträume. Wie jeder Mensch. Und wie wahrscheinlich jeder Mensch ging ich bei diesen Plänen davon aus, dass ich fit und gesund sein würde. Zumindest bis ich alt und schrumpelig wäre. Leider kam es anders. Als ich Anfang 20 war, wurde ich krank. Was genau mit mir nicht stimmt, kann mir niemand sagen. Alles, was ich sagen kann, ist, dass es mir oft nicht gut geht. Wie ich mit dieser Veränderung in meinem Leben umgehe und wie ich es geschafft habe, trotzdem mein Leben zu leben, möchte ich euch heute erzählen. Plötzlich krank Mit etwa 22 merkte ich zum ersten Mal, dass etwas nicht stimmte. Ich nahm stark an Gewicht zu, fühlte mich immer häufiger müde und schlapp, meine Haut reagierte auf alles Mögliche und meine Verdauung war plötzlich unregelmäßig. Im Vertrauen auf die Medizin suchte ich das erste Mal einen Arzt auf. Nach unzähligen Versuchen gab ich irgendwann auf. Egal, welchen vermeintlichen Spezialisten ich aufsuchte, niemand konnte mir helfen oder sagen, worunter ich eigentlich litt. Immer wurden die Standard-Untersuchungen gemacht – Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergien, CTG, Blutwerte, Schilddrüsenwerte usw. – und ich wurde ratlos … Gastbeitrag zur Friday Woman Kampagne | Von Fragen und der Chance weiterlesen